Die neue PAR-Richtlinie in der Praxis

DG PARO
FRÜH­JAHRS­TAGUNG 2022

Unsere Referenten

Dr. Dr.
Greta Barbe
Köln
  • Habilitiert seit 2020 (Thema: Xerostomie und Hyposalivation bei Patient*innen mit Morbus Parkinson)
  • Leitung AG Präventive Seniorenzahnmedizin der Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie der Uniklinik Köln
  • Wissenschaftliche Leitung des Bereichs Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Alterszahnheilkunde (DGAZ)
  • Spezialistin für Seniorenzahnmedizin (DGAZ)
Prof. Dr.
Christoph Benz
München
  • 1978 – 1983 – Studium der Zahnheilkunde in Göttingen
  • 1983 – Approbation
  • 1986 – Promotion
  • 1990 – Oberarzt
  • 1990 – Habilitation
  • 1996 – Ernennung zum Professor
  • 2010 – 2014 – Präsident Bayerische Landeszahnärztekammer
  • seit 12/2010 – Mitglied des Vorstandes Bundeszahnärztekammer
  • 2011 – 2021 – Vizepräsident Bundeszahnärztekammer
  • seit 06/2021 – Präsident Bundeszahnärztekammer
  • Seit 2001 – Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Alterszahnmedizin
Sabine Deutsch
Wendelstein
  • 1985 – 1988 Ausbildung zur Zahnarzthelferin
  • 1992/1993 Aufstiegsfortbildung zur ZMF-BLZK
  • 2001 Aufstiegsfortbildung zur Dentalhygienikerin am zfz-Stuttgart
  • 1985 – 1994 Tätigkeit in verschiedenen Zahnarztpraxen
  • 1995 – 2007 Angestellte der BLZK/eazf – Bereich Aufstiegsfortbildungen einschließlich Dozententätigkeit
  • 1995 – 2021 Nebenberufliche Praxistätigkeit als ZMF/DH
  • seit 2007 selbständige Dozentin im Bereich Prophylaxe und Parodontologie
  • seit 1998 Mitglied in verschiedenen Prüfungsausschüssen der Aufstiegsfortbildungen/BLZK
Univ.-Prof.
Henrik Dommisch
Berlin
  • 1996 – 2002 Studium der Zahnmedizin, Universität Kiel
  • 2004 Promotion zum Dr. med. dent., Universität Kiel
  • 2008 Habilitation, Venia legendi, Universität Bonn
  • 2002 – 2010 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Poliklinik für Parodontologie, Zahnerhaltung und Präventive Zahnheilkunde, Universitätsklinikum Bonn
  • 2010 – 2014 Oberarzt in der Poliklinik für Parodontologie, Zahnerhaltung und Präventive Zahnheilkunde, Universitätsklinikum Bonn
  • 2013 – 2019 Affiliate Associate Professor, Dept. of Oral Health Sciences, University of Washington, Seattle
  • 2014 Ruf an die Universität Ulm, Professur für Parodontologie
  • 2014 Ruf an die Charité – Universitätsmedizin Berlin, Professur für Parodontologie
  • Seit 2019 Affiliate Professor, Department of Periodontology, University of Washington, Seattle
  • 2014 – 2020 Direktor der Abteilung für Parodontologie und Synoptische Zahnmedizin, Charité Berlin
  • Seit 2020 Direktor der Abteilung für Parodontologie Oralmedizin und Oralchirurgie, Charité Berlin
  • Präsident elect der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie e.V. (DG PARO)
Prof. Dr.
Johannes Einwag
Würzburg
  • 1973 – 1978 Studium der Zahnheilkunde, Bonn
  • 1980 Promotion, Bonn
  • 1980 – 1986 Julius-Maximilians-Universität Würzburg
    Mitglied im Sonderforschungsbereich “Biologie der Mundhöhle“ mit den Forschungsschwerpunkten „Remineralisation der Initialkaries“ sowie „Pharmakokinetik von Fluorid“
  • 1986 Habilitation, Würzburg
  • 1987 – 1991 Vorsitzender der AG Kinderzahnheilkunde und Prophylaxe in der DGZMK
  • 1992 Professur, Würzburg
  • 1992 – 03/2021 Direktor des Zahnmedizinischen Fortbildungszentrums Stuttgart
  • 1992 – 2012 Wissenschaftlicher Leiter des „Deutschen Kongresses für Präventive Zahnheilkunde”
  • 1996 – 10/2021 Vorsitzender der „Deutschen Gesellschaft für Präventive Zahnheilkunde“
  • 2001 – 2020 Fortbildungsreferent der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg
Dr.
Jürgen Fedderwitz
Wiesbaden
  • 1969 – 1974 Studium der Zahnmedizin in Mainz
  • 1980 – 2018 Niederlassung in Wiesbaden
  • 1992 – 2004 Vorsitzender der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Hessen (KZVH)
  • 1994 – 2003 Vorstandsmitglied der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV)
  • 2003 – 2005 Amtierender (ehrenamtlicher) Vorsitzender der KZBV
  • 2005 – 2013 Hauptamtlicher Vorsitzender des Vorstands der KZBV
  • 2013 – 2016 Stellv. Vorsitzender der KZBV
  • 2005 – 2017 Stimmberechtigtes Mitglied des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA)
  • 2015 – 2016 Vorsitzender des Stiftungsrates des Instituts für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG)
  • 2017 – 2021 Vorsitzender des Education Committee der Weltzahnärzteorganisation FDI
  • 2019 – 2021 Präsident der Zahnärztlich-Wissenschaftlichen Gesellschaft Wiesbaden (ZWG)
Dr.
Volkmar Göbel
Gössenheim
  • 1985 Staatsexamen an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
  • 1988 Eröffnung der Zahnarztpraxis in Gössenheim
  • 2008 Curriculum für Alterszahnheilkunde – und Implementierung der mobilen Alterszahnheilkunde in die Praxisstruktur
  • 2013 Eröffnung der Spezialpraxis für Alterszahnheilkunde im Gesundheitspark Marktheidenfeld
  • 2014 Gründung der Akademie für praktische Alterszahnheilkunde
Dr.
Tim Hörnschemeyer
Osnabrück
  • 1985 – 1990 Studium der Zahnheilkunde in Münster
  • 1990 Staatsexamen Zahnmedizin in Münster
  • 1990 – 1991 Truppenzahnarzt als Stabsarzt der Bundeswehr
  • 1991 Vorbereitungsassistent
  • 1991 – 1995 Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Parodontologie in Münster
  • 1995 Niederlassung in eigener Praxis, Osnabrück
  • 1996 Fachzahnarztprüfung für Parodontologie vor der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe, Münster
  • 1998 – 2022 Ernennung und Wiederernennung zum Spezialisten der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie
  • WS 2020/21 Lehrauftrag an der Universität Osnabrück für die Themen „Medizintechnik – Schwerpunkt Zahnmedizin“ und „Zahnmedizin“
Prof. Dr. Dr.
Collin Jacobs, MSc.
Jena
  • seit 2018 Direktor der Poliklinik für Kieferorthopädie, Universitätsklinikum Jena
  • 2013-2018 Oberarzt der Poliklinik für Kieferorthopädie, Universitätsmedizin Mainz
  • 2016 Habilitation im Fach Kieferorthopädie; Thema: „Einfluss von mechanischer Belastung, Bisphosphonaten und Interleukin-1β auf den Stoffwechsel humaner parodontaler Fibroblasten (HPdLF)“
  • 2016 Master of Science (M.Sc.) „Lingual Orthodontics“ an der MH-Hannover
  • 2013 Anerkennung als Fachzahnarzt für Kieferorthopädie
  • 2011 Promotion zum Doktor der Zahnmedizin
  • 2006 Promotion zum Doktor der Humanmedizin
  • 2005 – 2008 Studium der Zahnheilkunde in München
  • 1998 – 2005 Studium der Humanmedizin in Düsseldorf
Dr.
Filip Klein
Frankfurt am Main
  • 1992 – 1998 Studium der Zahnheilkunde an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und University of Minnesota, USA
  • 1998 – 2002 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Sektion Parodontologie der Poliklinik für Zahnerhaltungskunde des Universitätsklinikums Heidelberg
  • 2001 Promotion
  • 2002 Niederlassung in Berufsausübungsgemeinschaft in Frankfurt am Main
    Zahnarztpraxis an der Alten Oper
  • 2003 Ernennung zum Spezialisten für Parodontologie der DG PARO®
  • 2006 – 2011 Schatzmeister der DG PARO
  • 2011 – 2014 Generalsekretär der DG PARO
  • 2012 Praxisverlegung nach Frankfurt am Main
  • seit 2013 PAR Gutachter im Bereich der KZV Hessen
Dr.
Christiane Krantz-Schäfers, MSc.
Göttingen
  • 1990 – 1997: Studium der Zahnmedizin, Christian-Albrecht-Universität Kiel und Georg-August-Universität Göttingen
  • 1996: Auslandstipendium der University of Minnesota Minneapolis Dental School
  • 1997: Zahnärztliche Tätigkeit in freier Praxis
  • 1998: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Abteilung Parodontologie, Georg- August-Universität Göttingen
  • 2000: Promotion
  • seit 2002: Niederlassung in Gemeinschaftspraxis mit Ehemann Dr. Frank Schäfers
  • seit 2007: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Poliklinik für Präventive Zahnmedizin, Parodontologie und Kariologie
  • 2014: Ernennung zur Oberärztin, Poliklinik für Präventive Zahnmedizin, Parodontologie und Kariologie
  • 2020: Abschluss des Masterstudiengangs Parodontologie und Implantattherapie der DG PARO
Dr.
Stefanie Kretschmar, M.S.D. (USA)
Ludwigsburg
  • Studium der Zahnmedizin in Erlangen, Approbation 2001, Promotion 2005
  • 2001 – 2007: Aus – und Weiterbildungsassistentin, Tätigkeit in Gemeinschaftspraxis
  • 2007 – 2010: Postgraduiertenstudium Parodontologie und Implantologie an der University of Washington, Seattle, USA
  • 2010: Master of Science in Dentistry (USA)
  • seit 2010: Parodontologischer Study Club mit Dr. Margret Bäumer / Köln (PIC)
  • seit 2010: SASC (Schluger Ammons Study Club) Seattle
  • 2011: Diplomate of the American Board of Periodontology
  • 2011: Spezialist DG PARO
  • seit 2011: tätig in eigener Praxis für Parodontologie und Implantologie
  • 2012: Gründungsmitglied des Junior Committee der DG PARO
  • seit 2012: Referenten – und Autorentätigkeit
  • seit 2020: tätig in Gemeinschaftspraxis mit Dr. Wolfram Kretschmar
Dr.
Ute Maier
Tübingen

Dr. Ute Maier studierte Zahnmedizin in Marburg und Tübingen (Examen 1984). Sie war Assistentin in freier Praxis und am Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde in Tübingen. Von 1989 bis 2014 war sie in eigener Praxis in Tübingen niedergelassen.

Standespolitisch ist Dr. Ute Maier seit 1986 aktiv. Sie war u. a. Privat- und Gerichtsgutachterin sowie ZE/PAR-Gutachterin in der KZV, in verschiedenen Ausschüssen der Kammer und der KZV tätig, ehrenamtliche Präsidentin der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Tübingen und Mitglied des Vorstandes der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV).

Seit 2005 ist Dr. Ute Maier hauptamtlich im Vorstand der KZV BW tätig, seit 2008 als Vorsitzende des Vorstands. In der KZBV ist sie seit 2001 als Vorstandsreferentin für parodontologische Fachfragen tätig. Zudem engagiert sie sich in verschiedenen Ausschüssen der KZBV; unter anderem im Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) und als Vorsitzende der AG Frauenförderung.

Dr.
Ulrika Montén
Hamburg
  • Studium der Zahnmedizin in Erlangen
  • 1999 Approbation
  • 2002 Promotion
  • 1999 – 2002 Ausbildungsassistent
  • 2003 – 2005 Postgraduiertenstudium der Rarodontologie und Implantologie an der Universität Göteborg, Schweden
  • 2005 Spezialistenexamen, Universität Göteborg, Schweden
  • 2006 Master of Science Examen und Master thesis, Universität Göteborg, Schweden
  • 2006 Ernennung zum Spezialisten für Parodontologie (DG PARO)
  • 2006 – 2008 Tätigkeit in verschiedenen Praxen für Parodontologie und Implantologie, Hamburg
  • 2008 Niederlassung in eigener Überweisungspraxis für Parodontologie und Implantologie in Hamburg
Prof. Dr.
Frauke Müller
Genf, Schweiz

Nach dem Studium in Bonn war Frauke Müller an der dortigen sowie anschliessend an der Mainzer Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik tätig. Sie verbrachte mehrere Jahre am London Hospital Medical College, England. 2003 übernahm sie den Lehrstuhl für Gerodontologie und abnehmbare Prothetik an der Universität Genf, Schweiz. Frauke Müller ist Past-Präsidentin des European College of Gerodontology (ECG) und der Geriatric Oral Research Group (GORG) und der Prosthodontic Research Group der IADR sowie der Schweizerischen Gesellschaft Alters- und Special-Care-Zahnmedizin (SSGS). Sie Associate Editor von Gerodontology und dem Journal of Oral Rehabilitation sowie Mitherausgeber des Buches „Oral Healthcare and The Frail Elder: A Clinical Perspective“. Sie verfasste umfangreiche Kapitel des ITI Treatment Guides 9 „Implant Therapy for the Geriatric Patient“.
2013 wurde sie als „IADR Distinguished Scientist for Geriatric Oral Research“ ausgezeichnet. 2019 erhielt sie die Ehrendoktorwürde der Universität Thessaloniki. Ihre Arbeitsgebiete liegen auf dem Gebiet der Gerodontologie, der oralen Funktion sowie Total-, und Implantatprothetik.

Prof.
Armin Nassehi
München

Prof. Dr. Armin Nassehi, geb. 1960 in Tübingen, aufgewachsen in München, Landshut, Teheran und Gelsenkirchen, ist seit 1998 Lehrstuhlinhaber für Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU). Darüber hinaus ist er Mitglied des Vorstands des Humanwissenschaftlichen Zentrums der LMU, Mitglied des Vorstandes des Münchner Kompetenzzentrums Ethik, seit 2009 Mitglied des Hochschulrates und des Senats der LMU München, und seit 2012 Mitglied des Vorstands des Forschungsinstituts für Philosophie, Hannover.
Seine Forschungsgebiete liegen im Bereich Kultursoziologie, Wissenssoziologie und politische Soziologie. Er hat zahlreiche Publikationen innerhalb dieser Forschungsgebiete vorgelegt, darunter mehr als 20 Bücher.

Foto: Hans-Günther Kaufmann

Priv.-Doz. Dr.
Katrin Nickles, MSc.
Mannheim
  • 2006 – 2007 Assistenzzahnärztin in freier Praxis
  • seit 2007 Wissenschaftliche Mitarbeiterin
    Poliklinik für Parodontologie, Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 2010 DG PARO-Spezialistin® für Parodontologie
  • 2011 Master of Science Parodontologie und
    Implantattherapie
  • seit 2012 Oberärztin
    Poliklinik für Parodontologie, Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • seit 2014 niedergelassen in freier Praxis in Mannheim-
    Feudenheim
  • 2018 Erwerb der Venia legendi für das Fach „Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde“, Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 2018 Ernennung zur Privatdozentin, Goethe-Universität Frankfurt am Main
Dominik Niehues, MSc.
Geseke

Dominik Niehues hat sein Studium der Medizin und Zahnmedizin an den Universitäten Münster und Göttingen absolviert. Er ist ausgebildeter Rettungssanitäter. Seine Assistenzzeit absolvierte Dominik Niehues als Stabsarzt der Bundeswehr als Leiter einer Zahnarztgruppe im hessischen Sontra. Er schloss eine Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Oralchirurgie an, dessen klinischer Anteil an der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie in Magdeburg (Prof. Dr. Dr. K.L. Gerlach) erfolgte. Im Anschluss verblieb er weitere zwei Jahre in der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie des Ameos Klinikums Halberstadt (Dr. Dr. Mokros). Es folgte die zahnärztliche Tätigkeit in der Ambulanz Special Care der Universitätszahnklinik Witten Herdecke (Prof. Dr. Peter Cichon). Dominik Niehues ist seit 2010 als Zahnarzt für Oralchirurgie in eigener Praxis in Geseke (Lippstadt) niedergelassen.
Die strukturierte Behandlung von multimorbiden Patienten setzt die Praxis seit über 12 Jahren um. Vertragliche Kooperationen mit insgesamt 7 Einrichtungen der stationäre Seniorenbetreuung verfolgt die Praxis seit 2014. Darunter auch Einrichtungen der Betreuung langzeitbeatmeter Patienten.

Christian Nobmann
Berlin

Rechtsanwalt für Medizin- und Krankenversicherungsrecht

  • 1999 – 2004 Studium der Rechtswissenschaften an der Leibniz Universität Hannover
  • 2005 – 2007 Rechtsreferendariat OLG Hamm
  • 2007 – 2009 parl. Referent im Niedersächsischen Landtag
  • 2009 – 2012 Justiziar beim Gemeinsamen Bundesausschuss
  • 2012 – 2015 stellv. Leiter der Abt. Koord. G-BA bei der KZBV
  • seit 2015 Leiter der Abt. Koord. G-BA bei der KZBV  und 1. stellv. Mitglied der KZBV im G-BA und im Innovationsausschuss
Priv.-Doz. Dr.
Hari Petsos, MSc.
Frankfurt am Main
  • 2003 Beginn des Zahnmedizinstudiums an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 2008 Staatsexamen, Approbation
  • 2009 – 2012 Weiterbildungsassistent Oralchirurgie
  • 2012 Fachzahnarzt für Oralchirurgie
  • 2013 Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie
  • 2013 Promotion
  • 2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Poliklinik für Parodontologie, Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 2015 Master of Science in Parodontologie und Implantattherapie (DG PARO)
  • 2016 Spezialist für Parodontologie® (DG PARO)
  • 2017 Oberarzt
  • 2019 Fachzahnarzt für Parodontologie
  • 2021 Habilitation
  • bis heute: Oberarzt der Poliklinik für Parodontologie, Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • bis heute: angestellter Fachzahnarzt für Oralchirurgie und Parodontologie in der Praxis Dr. Jörg Korte, Soest
Priv.-Doz. Dr.
Christoph Ramseier, MAS
Bern, Schweiz
  • 1995 Staatsexamen in Zahnmedizin
  • 1995 – 1996 Familienzahnarzt in der Privatpraxis
  • 1996 – 1998 Allgemeinzahnarzt und Lektor an der Feusi Dentalhygieneschule Bern
  • 1999 – 2000 Ausbildung zum Spezialisten in Parodontologie und Implantologie an den Zahnmedizinischen Kliniken der Universität Bern
  • 2000 Doktor der Zahnmedizin
  • 1999 – 2000 Assistenzzahnarzt an der Klinik für Parodontologie und Brückenprothetik an den ZMK der Universität Bern
  • 2001 – 2004 Oberarzt an der Klinik für Parodontologie und Brückenprothetik an den ZMK der Universität Bern
  • 2004 Facharzt für Parodontologie SSO/SSP und der European Federation of Periodontology (EFP)
  • 2004 – 2008 Research Fellow der University of Michigan School of Dentistry, Department of Periodontology and Oral Medicine und dem Michigan Center for Oral Health Research, Ann Arbor, USA
  • 2008 – 2015 Oberarzt an der Klinik für Parodontologie, Universität Bern
  • seit 2016: Privatdozent der Universität Bern
Prof. Dr.
Jamal M. Stein, MSc.
Aachen
  • 1993 – 1998 Studium der Zahnmedizin an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • Promotion zum Dr. med. dent. am Institut für Medizinische Immunologie der MLU Halle-Wittenberg
  • 2002 – 2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Klinik f. Zahnerhaltung, Parodontologie u. Präventive Zahnheilkunde, Uniklinikum der RWTH Aachen
  • Postgraduale Weiterbildung zum MSc. Parodontologie
  • 2007 Gründung des Praxiszentrums für Implantologie, Parodontologie und Prothetik gemeinsam mit Dr. Chr. Hammächer in Aachen
  • 2009 externer Oberarzt für den Fachbereich Parodontologie an der Klinik für Zahnerhaltung, Parodontologie u. Präventive Zahnheilkunde, RWTH Aachen
  • 2010 Habilitation und Erlangung der Venia legendi
  • 2011 Spezialist für Parodontologie der DG PARO
  • 2015 Ernennung zum apl-Professor
  • Lehrbeauftragter der Akademie für Praxis und Wissenschaft (APW) der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
  • Seit 2020: 1. Vorsitzender der Neuen Arbeitsgruppe für Parodontologie (NAgP)
Dr.
Michael Striebe
Hemmingen
  • Zahnarzt
  • GOZ-Referent des Vorstands der Zahnärztekammer Niedersachsen
  • Mitglied des Ausschusses Gebührenrecht der Bundeszahnärztekammer
  • Co-Autor des BZÄK-Kommentars zur GOZ
  • GOZ-Experte der ZA eG
  • gutachterliche Tätigkeit als zahnärztlicher Sachverständiger
  • über 200 Veröffentlichungen zum Gebührenrecht
Priv.-Doz. Dr.
Johan Wölber
Freiburg im Breisgau
  • 2007 Staatsexamen Zahnmedizin an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau
  • 2007 Assistenzzahnarzt in Praxis Dr. Wölber, Dr. Intrau, Meldorf
  • seit 2007 Assistenzzahnarzt und Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Abteilung für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie des Universitätsklinikums Freiburg im Breisgau
  • 2010 Promotion mit dem Titel „Evaluation zweier computergestützter Lernprogramme in der Parodontologie“
  • 2012 Curriculum „Zahnärztliche Hypnose und Kommunikation“ (DGZH e.V.)
  • 2012 Mitarbeit beim Nationalen Kompetenzbasierten Lernzielkatalog Zahnmedizin (NKLZ) der DGZMK/VHZMK im Bereich Prävention
  • 2017 Habilitation im Fach Zahnheilkunde an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • 2018 Zusatzbezeichnung „Ernährungsmediziner (DAEM, DGEM)“
  • 2021 Ernennung zum außerplanmäßigen Professor an der Albert-Ludwigs-Universität
Univ.-Prof. Dr.
Stefan Wolfart
Aachen
  • 1990-1995 Studium der Zahnmedizin an der Philipps Universität Marburg
  • 1993 Aufnahme in die Studienstiftung des Deutschen Volkes
  • 1996 Promotionsstudium an der Universität Marburg
  • 1997 Assistenzzahnarzt in der Praxis bei Köln
  • ab Jan. 1998 wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Klinik für Zahnärztliche Prothetik, Propädeutik und Werkstoffkunde im Universitätsklinikum Schleswig-Holstein – Campus Kiel
  • 1998 Promotion
  • April 2000 Ernennung zum Oberarzt
  • Mai 2006 Habilitation
  • Seit Okt. 2008 Geschäftsführender Direktor der Klinik für Zahnärztliche Prothetik und Biomaterialien des Universitätsklinikums Aachen, Medizinische Fakultät der RWTH Aachen, und Inhaber des gleichnamigen Lehrstuhls
  • Seit Nov. 2021 Vorstandsmitglied in der DGI
Dr.
Sebastian Ziller, MPH
Berlin
  • 1988 – 1993 Studium der Zahnmedizin an der Humboldt-Universität zu Berlin (Zentrum für Zahnmedizin der Charité)
  • 1996 – 1998 Studium Public Health/Gesundheitswissenschaften an der Technischen Universität Berlin
  • 1997 Promotion
  • 1998 Master Public Health
  • Seit 2001 Leiter der Abteilung Prävention und Gesundheitsförderung der Bundeszahnärztekammer, Berlin
  • zuvor wiss. Mitarbeiter am Public Health-Fachbereich der TU-Berlin (Abt. Epidemiologie, Aufbau des Berliner Herzinfarktregisters)
  • 2007 – 2016 Geschäftsführer der Akademie für freiberufliche Selbstverwaltung und Praxismanagement

Noch Fragen?

Haben Sie noch Fragen zur Frühjahrstagung?
Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail!

Adresse

Neufferstraße 1
93055 Regensburg

0941 – 942799-0

kontakt@­dgparo.de